Die Kükenkoje feiert ihren 2ten Geburtstag

Unser Förderverein am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg möchte Sie und Ihre Familie gerne zu unserem Sommerfest am Donnerstag, den 23.09.2021, ab 16 Uhr vor der Frauen- und Kinderklinik, Gebäude 9, 66421 Homburg/Saar, recht herzlich einladen.

Wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen.

Ihr Kükenkoje Team

#Corona: Bitte informieren Sie sich sicherheitshalber am Tag der Veranstaltung, ob das Sommerfest stattfinden kann.

michèle

Michèle Woll

Schriftführerin

Als gelernte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin arbeite ich seit 2013 am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg. Davon war ich ein Jahr auf der Kinderonkologie.
Außerdem gehöre ich seit 2014 zum Neonatal-Intesivpflege-Team. Ich liebe die Arbeit im Team, mit den Kindern jeglicher Altersgruppen und den Eltern. Ich bin sehr froh, dass sich so viele tolle unterschiedliche Menschen zusammengeschlossen und das Projekt „Kükenkoje“ ins Leben gerufen haben. Seitdem hat sich ziemlich viel zum Guten verändert. Zu meinen Hobbys gehören exzessives Lesen und (wenn kein Corona ist) mich mit meinen Freunden treffen und mein Hund ;o)

bernadett zwatjes

Bernadett Zwartjes

2. Schatzmeisterin

Ich arbeite als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin seit 12 Jahren auf der Frühgeborenenstation am UKS in Homburg. Das ist mein absoluter Traumberuf. Daher engagiere ich mich auch sehr gerne ehrenamtlich für die Kükenkoje und bringe entsprechend Erfahrungen mit. Zu meinen Hobbys gehört das Klavierspielen. Zurzeit befinde ich mich in Elternzeit.

Jenny Nguyen

Jenny Nguyen

1. Schatzmeisterin

Unsere Tochter ist hier in der Kinderklinik des UKS als Frühchen zur Welt gekommen. Für mich ist der Verein eine Herzensangelegenheit, ich möchte gerne Eltern helfen und sie unterstützen. Neben meinen Vereinstätigkeiten helfe ich ehrenamtlich mit meiner Projekt-Management-Expertise der Kinderklinik beim Aufbau einer Frauenmilchbank aus.

kuekenkoje favicon

Unser Beirat

Prof. Dr. M. Zemlin:
Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie des UKS

Dr. M. Geipel: 
Oberärztin

Dr. U. Lindner:
Funktionsoberärztin

U. Schlotte-Kuhn:
Kinderkrankenschwester

S. Bacher-Geib:
Fachkinderkrankenschwester Pädiatrie und Intensiv, IBCLC,EFNB

A. Thome:
Kinderkrankenschwester

jenny

Lisa Eder

2. Vorsitzende

Dass ich einmal Kinderkrankenschwester werden will, war mir schon im Kindergarten klar, sagt
meine Mutter.
Nach meinem Fachabitur habe ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und
Kinderkrankenschwester am Universitätsklinikum des Saarlandes begonnen und bin nun seit 10 Jahren auf der
Kinderintensivstation beschäftigt.
Meine Arbeit mit den kleinen Menschen macht mir unglaublich Spaß und ich arbeite in einem
tollen Team.
Zu meinen Hobbys zähle ich u.a. Spazieren, Reisen, Backen und natürlich die Arbeit im Verein.

kathrin

Kathrin Müller

1. Vorsitzende

Als Diplom-Pädagogin bin ich im Sozialdienst des UKS tätig und kümmere mich vorwiegend um die
Anliegen der Patienten in der Kinderklinik. Vor meiner Tätigkeit am UKS habe ich 10 Jahre in der
Kinderklinik Gießen gearbeitet und dort als Sozialtherapeutin die Eltern von Frühgeborenen und
kranken Neugeborenen vom Zeitpunkt der vorzeitigen Wehen oder der Geburt bis hin zur
Entlassung begleitet. Ergänzt habe ich diese Arbeit durch einen Forschungsanteil, in dem ich die
„Psychosozialen Faktoren bei sehr kleinen Frühgeborenen mit Essstörung – eine qualitativquantitative Studie“. Zu meinen Hobbies zählt neben der Kükenkoje das politische Ehrenamt.

kathrin

Dr. Kathrin Müller

1. Vorsitzende

Als Sozialtherapeutin bin ich im psychosozialen Team der Allgemeinen Pädiatrie und Neonatologie des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) tätig. Vor meiner Tätigkeit am UKS habe ich 10 Jahre lang in der Kinderklinik in Gießen die Eltern Frühgeborener und kranker Neugeborener vom Zeitpunkt vorzeitiger Wehentätigkeit oder der Geburt bis hin zur Entlassung begleitet. Ergänzt habe ich diese Arbeit durch die Tätigkeit in der Kinder- und Familienpsychosomatik sowie einen Lehre- und Forschungsanteil, in dem ich die „Psychosozialen Faktoren bei sehr kleinen Frühgeborenen mit Essstörung – eine qualitativ-quantitative Studie“ untersucht habe. Zu meinen Hobbys zählt neben der Kükenkoje das politische Ehrenamt.

scroll to top